Flagge Thailand Flagge Laos

Reisebericht Südostasien 2006
Bangkok

Flagge Kambodscha Flagge Thailand

Donnerstag 12.01.2006 - Freitag 13.01.2006

Thailand Karte mit Bangkok Blick vom Seitenbalkon des Royal River in Bangkok Wir flogen pünktlich um 22:20 Uhr mit Qatar Airways in Tegel ab. Für die lange Strecke saßen wir in einem viel zu kleinen Flieger (Airbus 319, alle Plätze waren besetzt. Wir saßen in Reihe 9, vor uns plärrende Kinder, schräg hinter uns ein randalierender Suffkopp, die Luft war miserabel, kurz das Ganze war kein Vergnügen. Wir landeten pünktlich in Doha, ein ziemlich kleiner Flughafen, wir hatten eher so was wie Dubai erwartet.
Aber irgendwie ist da alles im Um- und Aufbau, Bier gab es nur alkoholfrei, Tonic Wasser hatten sie gar nicht, rauchen durfte man auch nur in so einer ekligen Raucherbox, Toiletten waren viel zu wenig und auch nicht besonders sauber. Gott sei Dank hatten wir nur etwas über 2 Stunden Aufenthalt.
Unser Flieger nach Bangkok war dann ein großer Airbus A330, mit 2-4-2 Sitzen und wir hatten so einen Zweiersitz. Ein wenig konnte ich schlafen, aber der Flug zog sich doch endlos in die Länge, zumal wir dann noch eine halbe Stunde über Bangkok in der Warteschleife hingen. Endlich gegen 19:30 landeten wir, eine Stunde später waren wir dann endlich draußen und nahmen uns ein Taxi zum Hotel Royal River und waren 20 Minuten später dort. Das Hotel liegt wunderschön auf der Thonburi-Seite direkt am Menam.
Wir bekamen eine riesige Suite, leider nur mit einem kleinen Balkon nach vorne, aber dafür noch einen zur Seite und einen nach hinten. Wir stellten nur schnell unser Gepäck ab, zogen uns sommerlich an und gingen noch zu Adang, ein kleines Restaurant ganz in der Nähe des Hotels, was essen. Wir saßen anschließend noch fast bis Mitternacht auf dem Balkon herum, und genossen die Wärme und den schönen Blick.

nach oben

Sonnabend 14.01.2006

Chao Phraya Expressboot auf dem Menam Ab 7:00 saßen wir auf dem Balkon herum und tranken Kaffee und frühstückten gegen 8:30. Wir fuhren dann mit dem Chao Phraya Expressboot, die Haltestelle ist ganz in der Nähe des Hotels an der Krung Thon Bridge, bis zur Station Wat Athit, von dort ist es dann nicht weit zur Khao San. Als erstes ließen wir für wenig Geld eine Maniküre und Pediküre machen, anschließend gingen wir in das Tan Hua Seng Kaufhaus in der Chakraphong Road, kauften eine Hose für mich und gingen dann zurück zu der kleinen Straße, die von der Anlegestelle zur Kao San führt, stärkten uns mit einem Getränk. Dort ist auch ein Reisbüro angeschlossen und so bestellten wir auch gleich unser Zugticket für die Fahrt nach Aranyaprathet. Danach fuhren wir wieder zum Hotel zurück und entschlossen uns zu einem kleinen Mittagsschläfchen und machten uns gegen 16:00 wieder auf den Weg, um unser Ticket abzuholen. In der Khao San ließen wir dann auch gleich Passfotos machen, denn wir hatten noch keine Visa für Kambodscha und Laos.
Gegen 18:00 waren wir wieder zurück, gingen wieder zu Adang was essen und saßen dann noch bis gegen 22:00 auf dem Balkon herum.

nach oben

Sonntag 15.01.2006

Sky Train in Bangkok Frühstück gegen 9:00 Uhr und gegen 10:00 wieder mit dem Expressboot, diesmal allerdings bis zu Station Central oder Sathorn Taksin, weil wir zum Chatuchak Market, dem Wochenend Markt, wollten, die Fahrt bis Central dauert eine ¾ Stunde, dort ist dann die eine Endhaltestelle des Sky Train, einer Hochbahn, die erst vor 5 Jahren eröffnet wurde. Wir fuhren bis zum Umsteigebahnhof Siam und stiegen um in Richtung Mo Chit und fuhren bis zur Endstation, von dort sind es nur noch ein paar Schritte bis zum "Weekend Market".
Dieser Markt ist riesengroß und es gibt eigentlich alles zu kaufen, was das Herz begehrt. Es war eine Menge Betrieb und wir genossen das Getümmel, waren aber nicht so richtig in Kaufstimmung.
Irgendwann fuhren wir wieder zurück, dieses Mal stiegen wir in Chit Lom aus, von dort ist es nicht mehr weit bis zum großen Einkaufszentrum "Departement Store", aber auch hier wollte die rechte Einkaufsstimmung nicht aufkommen, das lag wohl doch am Urlaubsbeginn, alles, was wir kaufen, müssen wir noch 4 Wochen mit uns herumschleppen.

Auf dem Chatuchak Markt in Bangkok Wir fuhren dann auch bald wieder zurück und gingen dann aber noch weiter bis zum Lotus-Kaufhaus, das etwa 15 Gehminuten von unserem Hotel entfernt liegt. In diesem Kaufhaus trifft man fast keine Touristen. Wir wollten nur dorthin, weil wir keine Tabletten für unseren Mückentod mehr hatten. Unterwegs in einem kleinen Kramladen versuchten wir schon mal unser Glück, sie hatten alle mögliche, irgendwelche Sprays oder auch so was ähnliches wie Autan, aber keine Plättchen, also mussten wir doch noch weiter zum Kaufhaus. Dort bekamen wir sie dann auch. Zusätzlich kauften wir noch ein wenig Proviant für unsere Zugfahrt am nächsten Tag. Da unser Stammlokal Adang am Sonntag geschlossen hat, wollten wir im Lotus etwas essen, die gesamte untere Etage besteht nur aus Esslokalen, von Sushi bis zur wunderbaren Eisdiele ist alles vorhanden unter anderem auch ein Steakhouse, wo wir ein durchaus wohlschmeckendes Rindersteak verspeisten, das für thailändische Verhältnisse wirklich sehr gut war. Zurück im Hotel, packten wir schon mal unsere Sachen und verbrachten den Rest des Abends wieder auf unserem Balkon.

nach oben

letzte Änderung: 17.04.2016 · Copyright © 2003 - 2017 by Angelika Rosenzweig