Kolymbia angelikasreisen.de

Reisebericht Rhodos 2001 Kolymbia

Dienstag 03.07.2001

Nach der vielen Fahrerei am Vortag, wollten wir wieder einen Strandtag einlegen und dachten uns, immer nur den gleichen Strand ist doch langweilig, also schauten wir zum Anthony Quinn Strand vorbei, gefiel uns aber nicht, also doch wieder nach Kolymbia.

Abends in Rhodos Stadt Abends in Rhodos Stadt

Es war sehr windig und im Wasser waren wir auch nicht. Das Abendessen fand wieder bei Thomas und Charlotte statt.

nach oben

Mittwoch 04.07.2001

In allen Büchern ist zu lesen dass die "Epta Piges", die sieben Quellen unbedingt sehenswert seien, also wollten wir dort hin. Mehr zufällig fuhren wir auf einer andern Straße als sonst und kamen so an der Akropolis von Rhodos vorbei.
Der Monte Smith (benannt nach einem britischen Admiral aus der Zeit der Napoleonischen Kriege) ist ca. 110 Meter hoch. Hier stand in der Antike die Akropolis von Rhodos mit dem Tempel für Athena und Zeus sowie ein Apollon-Tempel. Einige Säulen des Apollon-Tempels wurden wieder aufgebaut, aber die Überreste sind sehr spärlich.
Epta Piges liegt ca. 4 km im Inselinneren. Wir fuhren also wieder auf der Straße, die nach Lindos führt und bogen an der Kreuzung, wo es links nach Kolymbia geht, nach rechts ab. Nach ca. 3 km führt links eine kleine Straße zunächst recht steil bergauf. Epta Piges (sieben Quellen) liegt in einem kleinen Tal.

unterwegs in Rhodos Epta Piges

Hier sollen 7 Quellen entspringen, die einen Bach bilden. Das Tal der 7 Quellen war ziemlich gut besucht, und wir liefen ein wenig durch den Wald, denn wir sahen nur 3 Quellen, aber die anderen haben wir nicht gefunden. In dem recht netten Ausflugslokal tranken wir eine Kleinigkeit.
Man kann durch einen engen Tunnel (ca. 190 Meter lang) dem Wasserlauf folgen und kommt an einem kleinen schön gelegenen Stausee heraus. Wir zogen aber die oberirdische Variante vor, der Tunnel war uns unheimlich. Irgendwie war die ganze Angelegenheit etwas enttäuschend. Da Epta Piges nicht weit von Kolymbia entfernt ist, fuhren wir doch noch zum Strand und waren so gegen Mittag dort.
Das Abendessen gab es wieder bei Thomas und Charlotte, wir hatten keine Lust auf Experimente.

nach oben

Donnerstag 05.07.2001

Da wir den letzten Tag unser Auto hatten, wollten wir doch noch mal zum Strand, denn danach hatten wir ja keine Möglichkeit mehr dorthin zu kommen.
Als wir zurück waren gaben wir dann auch das Auto ab, der Arrogante wollte mir noch einreden der kaputte Blinker sei von mir zerstört worden, aber ein Telefonat mit der Zentrale konnte klären, dass der vorher schon kaputt war.

Kolymbia Kolymbia

Wir liefen noch ein wenig durch die Gegend, aber die richtige Kauf und Schlenderlust wollte sich nicht einstellen, also gingen wir zu Thomas und Charlotte essen.

nach oben

letzte Änderung: 20.11.2017 · Copyright © 2003 - 2017 by Angelika Rosenzweig